Dental Online College
Logo iti kontrovers

ITI KONTROVERS - Das ONLINE-Symposium
Live am Sonntag,  21. Oktober 2018, 18:00 Uhr
Biotyp - gibt es ihn wirklich?

Referenten: Professor Dr. Stefan Fickl, Professor Dr. Anton Friedmann,
Professor Dr. Dr. Dr. (Hu) Andreas Schlegel, Privatdozent Dr. Christian Schmitt,
Dr. Georg Bach (als Moderator)

Biotyp – gibt es ihn wirklich?

Beim diesjährigen Online Symposium am 21. Oktober um 18:00 Uhr wird diese Frage Dreh- und Angelpunkt der Diskussionsrunde sein.
Wie beeinflusst der Biotyp – wenn es ihn denn tatsächlich gibt – die implantologische Tätigkeit? Darauf werden vier namhafte Referenten stichhaltige Antworten liefern und dabei unterschiedliche Standpunkte einnehmen. Bereichert wird die Diskussion durch Videoeinspieler weiterer Experten.
Sie als Zuschauer dürfen sich wie gewohnt auf eine kontroverse Gesprächsatmosphäre freuen.

Seien Sie live dabei!


Stimmen zum Symposium:

Prof. Dr. Dr. Johannes Kleinheinz

Die Themen des Online Symposiums "ITI kontrovers" bleiben brisant und aktuell: Nach der Knochenaugmentation folgte die Diskussion um die Keramik und jetzt steht das Weichgewebe im Fokus. Spannende Fakten und kontroverse Meinungen sind zu erwarten.

Prof. Dr. Dr. Dr. (Hu) Karl Andreas Schlegel

Der Biotyp ist definiert als eine Gruppe von Individuen, welche die gleiche Erbanlage aufweisen. Das stimmt, wenn man davon ausgeht, dass wir entwicklungsgeschichtlich von 18 Urmüttern ausgehen! Medizinisch gesehen ist das Unsinn, ich würde den Biotyp also eher als Versuch sehen, verschiedene Erscheinungsbilder in eine Klassifikation zu zwängen. Faktisch sollte man eher von beweglicher und unbeweglicher Schleimhaut sprechen und eine Differenzierung zwischen Zahn und Implantat vornehmen!

Prof. Dr. Anton Friedmann

Übertragen auf das periimplantäre Gewebe besteht meiner Überzeugung nach ein inverser Zusammenhang: Beim periimplantären Weichgewebe geht primär die Qualität vor Quantität, beim periimplantären Knochen ist hingegen die Quantität ausschlaggebend für die Langzeitfunktion für das ästhetische Ergebnis!


53
Tage
08
Stunden
24
Minuten
49
Sekunden

Die Referenten:

Dummy Referent
Dr. Georg Bach

Dr. Georg Bach

Communications Officer der Deutschen ITI Sektion
Referent der Fortbildung der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI)
Diverse standespolitische Funktionen in beiden zahnärztlichen Körperschaften
2006: Fellow des European Board des EFOSS (European Federation of Oral Surgeon Societies)
2003: Spezialist für Lasertherapien in der Zahnheilkunde der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde (DGL)
2000: Spezialist Implantologie der DGZI
1998: Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
1995: Fellowship of the International Team for Oral Implantology (ITI)
1995: Niederlassung in Gemeinschaftspraxis in Freiburg
1994 und 1998: Mitentwicklung am ersten Diodenlaser und später am ersten Hochpulsdiodenlaser für die Zahnmedizin, langjährige Forschungs- und Referententätigkeit auf dem Gebiet der Laser Zahnheilkunde und der zahnärztlichen Implantologie. Autor zahlreicher Publikationen auf diesen Gebieten.
1994: Gebietsbezeichnung Oralchirurgie
1991: Weiterbildung Oralchirurgie und langjährige Tätigkeit in der Abteilung für Zahn-, Mund- und Kieferchirurgie der Universitätszahnklinik Freiburg (Leiter: Professor Dr. W. Schilli)
1985 - 1991: Studium und Promotion an der Universität Freiburg


Dummy Referent
Prof. Dr. Stefan Fickl

Prof. Dr. Stefan Fickl

Prof. Fickl studierte Zahnmedizin an der Universität Erlangen. Von 2004 bis 2007 absolvierte er eine Weiterbildung im Bereich Parodontologie und Implantologie im Institut für Parodontologie und Implantologie, München (Dres. Bolz, Wachtel, Hürzeler, Zuhr) und ist seit 2007 Spezialist für Parodontologie der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie.Von 2007 bis 2009 war Prof. Fickl Teil des Lehrkörpers der Abteilung für Parodontologie und Implantologie unter Dr. Dennis Tarnow an der New York University in New York, USA.Ende 2009 wurde er Oberarzt an der Abteilung für Parodontologie der Universität Würzburg, erhielt seine Habilitation im Jahre 2011 und wurde 2017 zum außerplanmäßigen Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg berufen. Seit 2018 ist er zusätzlich in privater Praxis in Fürth niedergelassen.Prof. Fickl ist Referent auf nationaler und internationaler Ebene in den Bereichen Implantologie und Parodontologie, sowie Verfasser von zahlreichen internationalen Publikationen und Buchbeiträgen.


Dummy Referent
Prof. Dr. Anton Friedmann

Prof. Dr. Anton Friedmann

1983: Erlangung der allgemeinen Hochschulreife an der Bismarckschule Hannover
1983: Zahntechnische Ausbildung im Labor Dyck in Vechelde
1984: Beginn des Studiums der Zahnheilkunde an der Freien Universität Berlin
1990: Erteilung der Approbation als Zahnarzt
1990: Aufnahme der Tätigkeit als Assistenzzahnarzt in freier zahnärztlichen Praxis
1991: Beginn der Promotionsarbeit
1992: Wechsel aus der freien zahnärztlichen Praxis in die Funktion eines zivil angestellten Zahnarztes bei den amerikanischen Streitkräften in Berlin
1993: Promotion mit der Bewertung „Cum laude“ mit dem Thema „Heilungsvorgänge um Titanimplantate unter Verwendung von nicht resorbierbaren e-PTFE Membranen“
1993 – 1994: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für Parodontologie, Zahnklinik Nord der Freien Universität Berlin (Leiter: Prof. Dr. Dr. J.-P. Bernimoulin)
1994 – 2001: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Parodontologie, Charité Medizinische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin, Zahnklinik Nord (Leiter: Prof. Dr. Dr. J.-P. Bernimoulin)
1997: Gastaufenthalt an der Abteilung für Parodontologie und Kronen- und Brückenprothetik, Bern, CH (Leiter: Prof. Dr. Niklaus Lang)
2001 – 2008: Wissenschaftlicher Assistent in der Abteilung für Parodontologie, Charité Medizinische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin, Zahnklinik Nord (Leiter: Prof. Dr. Dr. J.-P. Bernimoulin; seit 2005: Prof. Dr. B.-M. Kleber)
2008: Abschluss des Habilitationsverfahrens mit dem Thema "Aspekte der Augmentation und des Erhalts des Alveolarknochens um dentale Implantate bei Parodontalerkrankten" und Ernennung zum Privatdozenten
2008 – 2010: Wissenschaftlicher Assistent in der Abteilung für Zahnerhaltung und Parodontologie des ChariteCentrum für Mund-, Kiefer- und Zahnheilkunde (Leiter: Prof. Dr. A.M. Kielbassa)
Seit 2010: Leiter der Abteilung für Parodontologie an der Privaten Universität Witten/Herdecke
Seit 2011: Berufung auf den Lehrstuhl für Parodontologie der Privaten Universität Witten/Herdecke


Dummy Referent
Prof. Dr. Dr. Dr. (Hu) Karl Andreas Schlegel

Prof. Dr. Dr. Dr. (Hu) Karl Andreas Schlegel

1984-1989: Studium der Zahnmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover
1989 Nov: Zahnärztliche Approbation1990-1991 Assistent an der Abteilung Prothetik der Universitäts-Zahnklinik Basel/Schweiz (Direktor: Prof. Dr. G. Graber)
1991-1998: Zahnarzt im befristeten Angestelltenverhältnis in der Klinik und Poliklinik für Kieferchirurgie der LMU München
1994: Zusatzbezeichnung Oralchirurgie, erteilt durch die Bayrische Landeszahnärztekammer, München
1993-1998: ohne Bezüge beurlaubt; in dieser Zeit Student der Medizin an der I. Semmelweiss Universität Budapest, Ungarn
1998 Juli: Promotion zum dr.med. Univ. Bud. an der I. Semmelweiss Universität, Budapest bei Prof. Dr. Dr. I. Szabo, in der Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Thema: "Biomaterialien in der Maxillofacialen Chirurgie"
1998 Sep.: 3.Staatsexamen Medizin
1999: Zusatzbezeichnung Implantologie
1999 - 2005 Juli: Assistent an der Klinik und Poliklinik für Mund-,Kiefer- und Geschichtschirurgie der FAU Erlangen-Nürnberg, Direktor Prof. Dr.  Dr. F. W. Neukam
2002 April: Promotion zum Dr. med. an der LMU München bei Frau Prof. Dr. I. Rudzki-Janson, in der Poliklinik für Kieferorthopädie, Thema: "Klinische und histologische Befunde bei Bio-Oss"
2004 Jan.: Ablegung der Facharztprüfung zum Mund-,Kiefer- und Gesichtschirurgen an der Bayrischen Ärztekammer, München
2005 Feb.: Abschluss des Habilitationsverfahrens mit dem Thema „Experimentelle Untersuchung mitogenerund morphogener Wachstumsfaktoren bei der knöchernen Wundheilung"
2005 Sep.: Oberarzt an der Poliklinik und Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie / plastische Chirurgie der FSU Jena, Direktor: Prof.Dr. Dr. S. Schultze-Mosgau
2006 Juli: Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Mund-,Kiefer- und Geschichtschirurgie der FAU Erlangen-Nürnberg, Direktor Prof. Dr. Dr. F. W. Neukam
2007-2012: Geschäftsführender Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Mund-,Kiefer- und Geschichtschirurgie der FAU Erlangen-Nürnberg, Direktor Prof. Dr. Dr. F. W. Neukam
seit August 2010: Mitglied in der internationalen Core Group Study Clubs, des International Team of Implantology und nationaler Study Club Coordinator für Europa und Deutschland
seit September 2010: Bestellung zum außerplanmäßigen Professor an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Geschichtschirurgie der FAU Erlangen-Nürnberg, Direktor Prof.Dr.Dr.F.W.Neukam
seit Dezember 2010: Vorstandsvorsitzender des Vereins für die Wissenschaftliche Zahnheilkunde in Bayern e.V.
seit April 2011: Mitglied im Osteology Expert Council, Osteology Foundation, Luzern, Schweiz
seit Juli 2012: Niederlassung in München
seit 04.2013: Praxis Prof. Schlegel und Kollegen in München
seit 12.2014: gewählter Delegierter der Vollversammlung der BLZK; gewählter Delegierter des ZBV München Stadt / Land
Bestellung zum Gutachtenreferent der BLZK


Dummy Referent
PD Dr. Christian Schmitt

PD Dr. Christian Schmitt

12/ 03- 12/08: Studium der Zahnmedizin an der Friedrich- Alexander Universität Erlangen- Nürnberg
03/09- 07/11: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Mund- Kiefer und Gesichtschirurgischen Klinik der Friedrich- Alexander Universität Erlangen- Nürnberg, Direktor: Prof. Neukam, Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie
08/11- 07/12: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Faculty of Dentistry, Department of Periodontology, Toronto, Kanada, gefördert durch den Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Zahnheilkunde in Bayern e.V. (VfwZ)
08/12- 06/13: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Mund- Kiefer und Gesichtschirurgischen Klinik der Friedrich- Alexander Universität Erlangen- Nürnberg, Direktor: Prof. Neukam, Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie
06/13: Gebietsbezeichnung Fachzahnarzt für Oralchirurgie
04/10: Promotion zum Dr. med. dent. an der FAU- Erlangen- Nürnberg
Seit 05/15: Mitglied im Osteology Expert Council, Osteology Foundation, Luzern, Schweiz
09/16: Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
01/17: Master of Science, International Master of Applied Scientific Dental/ Medical Education and Research (iMASDER), Universität Kiel
06/17: Abschluss des Habilitationsverfahrens mit dem Thema „Modulation periimplantärer Hart- und Weichgewebe“
07/2017: Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach Oralchirurgie an der Friedrich- Alexander Universität Erlangen- Nürnberg, verbunden mit dem Recht zur Führung der Bezeichnung Privatdozent
Seit 08/17: Externes Fakultätsmitglied der Medizinischen Fakultät der Friedrich- Alexander Universität Erlangen- Nürnberg, Lehrauftrag
Seit 02/2018: Tätigkeit als Fachzahnarzt für Oralchirurgie in der Praxis Prof. Schlegel & Kollegen


More...